gebackene Mäuse (Vögerl) mit Rhabarberkompott


Zutaten für Personen

Germteig
Mehl (universal) 500 g
Germ (frisch) 30 g
Zucker (Rohrzucker, Feinkristallzucker) 50 g
Vanillezucker 1 Pkg.
Milch 250 ml
Butter zerlassen 50 g
Eier 2 Stück
Rum Schuss
Rosinen nach Belieben
Öl/Butterschmalz zum Herausbacken
Rhabarberkompott
Rhabarber 500 g
Wasser 1.5 l
etwas Zucker (brauner Rohrzucker)
Vanillezucker
Zimtstange 1
Nelken 3
Merken / Teilen
facebook sharing button
twitter sharing button
pinterest sharing button
email sharing button
sharethis sharing button

Beschreibung


Merkmale

Für Kinder geeignet: Ja

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

Schwierigkeit: mittel


Kategorien
Hauptspeisen, Lungauer Kochwerk, Süßes

Zubereitung

Germteig:
Aus den Zutaten einen etwas weicheren Germteig bereiten und  zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, sein Volumen sollte sich verdoppeln. Ca. 30-45 Minuten.
Tipp: Den Rum gibt man zum Germteig, dass das Gebäck nicht zu viel Fett annimmt!

Butterschmalz und Öl in einen höheren Topf erhitzen.
Mit Hilfe eines Eßlöffels aus der Germteigschüssel die Mäuse oder Vögerl abstechen und ins heiße Fett geben und auf beiden Seiten goldbraun backen.
Tipp: Das Fett sollte nicht zu heiß sein, ansonsten wird das Gebäck außen zu schnell braun und innen ist es noch nicht ausgebacken.

Auf Küchenrolle abtropfen lassen, mit Staubzucker oder Zimtzucker bestreuen und lauwarm servieren.

Rhabarberkompott:
Rhabarber schälen und in ca. 1cm Stücke schneiden, gemeinsam mit dem Wasser, Zucker und den Gewürzen in einem Topf einmal kurz aufkochen und zur Seite stellen.
nicht zu heiß servieren.

 

Gutes Gelingen!


Autor: lungauerkochwerk
Zurück zur Übersicht
Leader

Mehr Informationen: Bund, Land Salzburg, Europäische Union
Nach Oben